Montag, Mai 27, 2024
Allgemein

Anstrengende 10 Tage sind vorbei!

Vom 19. – 22.6. war Katrin Scholz in der Hundeschule “Mit Herz und Verstand” und hat ein 4-Tagesseminar gegeben. Es war eine fröhliche Truppe, die trotz aller Schwierigkeiten immer wieder ins Lachen kam. Mit Witz und Esprit hat Katrin unterrichtet, so das ihr Zeit Management gar nicht mehr störte. Begeisterte Kursteilnehmer nahmen viele neue Erkenntnisse mit und arbeiten jetzt an der Umsetzung. Im September ist Katrin wieder da.

Am Freitag den 27.6. war die Hundeschule beim Tag des Sportes, zum 5-jährigen Jubiläum des City Centers in Ahrensburg vertreten. Leider waren wir ein wenig ab vom Schuss und kaum einer wusste, was für eine Veranstaltung dort statt fand. Trotz allem hatten wir sehr viel Spaß, denn wann hat man schon mal die Gelegenheit mitten in Ahrensburg longiernen, JAD-Dogs oder ein wenig Agility zu üben. Zufrieden gingen wir nach Hause. Ein Dank an alle, die mich unterstützt haben.

Und dann war da noch am 28.6. unser Sommerfest! Gebete zu meiner Oma, wiederholte Gesänge zur lieben Sonne, haben bewirkt, dass das Fest nicht in’s Wasser fiel. Zur Eröffnung strömte noch das Wasser zum Himmel – aber dann. Ein herrlicher Nachmittag mit vielen Besuchern, fröhlichem Schubkarrenrennen, von Kiki geplant und organisiert, ein Dank an den Trupp der Jump and Dance Vorführerinnen! Ihr wart klasse!!!! Katis Idee mit dem Wettbewerb des schönsten Hundestofftieres belohnte uns durch strahlende Kinderaugen bei der Siegerehrung des schönsten Plüschhundes. Das Gremium (Udo, Dieter und Horst) hatte die Qual der Wahl. Aber keiner ging bei uns leer aus!

Auch das Hundespielwiesenlabyrinth, das ich in die Wiese gemäht habe (Unser neuer Trecker musst alles geben!) wurde super gut angenommen. Unsere Aussteller gingen zufrieden nach Hause, das 50 Liter Fass Bier war alle, die Grillwurst fast komplett verkauft und für die Trittauer Tiertafel 382,95 € gespendet! Ein Hoch auf die vielen freiwilligen Helfer beim Grill, im Bierwagen, beim Auf- und Abbau. Ohne euch alle wäre das nicht zu schaffen. Und ein Danke an meine beiden Enkel Justin und Amy, die den ganzen Tag mit vollem Elan geholfen haben.

Danke

Eure Gesa